NARKOSE BEI SENIOREN

In der heutigen Zeit sind Narkosen auch bei betagten Patienten sicher und bei ambulanten Operationen möglich. Im folgenden möchten wir älteren Patienten und deren Angehörigen zeigen, dass sie bei unseren Anästhesisten in sicheren Händen sind und die meisten Bedenken gegenüber der "Vollnarkose" unbegründet sind.

Ist eine Narkose in meinem Alter gefährlich ?

Das Alter eines Patienten an sich stellt keinen Risikofaktor für vermehrte  Komplikationen in Rahmen von Narkosen dar. Risikopatienten werden durch Voruntersuchungen erkannt und die Narkose kann entsprechend an die Begleiterkrankungen und den Allgemeinzustand des Patienten individuell angepasst werden. Dadurch werden die möglichen negativen Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf- und Atmungsorgane minimiert.

Das Vorgespräch

 

Gerade beim betagten Patienten kommt dem persönlichen Vorgespräch mit dem Narkosearzt  in unserer Anästhesie-Sprechstunde eine immense Bedeutung zu. Der Anästhesist analysiert in dem Vorgespräch den aktuelle Gesundheitszustand (Vorerkrankungen, Unverträglichkeiten, Erfahrungen aus bisherigen Narkosen,...) des Patienten und wählt das optimale Anästhesieverfahren aus. Eventuelle bekannte Risikofaktoren fließen in die individuelle Narkoseplanung mit ein. Denn ein universelles Narkosemittel existiert im Gegensatz zu früheren Zeiten nicht. Vielmehr setzt sich eine moderne Narkose aus verschiedenen Komponenten zusammen, die für jeden Patienten individuell zusammengestellt werden. Hierbei werden auch gerne eine Vollnarkose mit regionalen (örtlichen) Betäubungsverfahren kombiniert. Dadurch können die für eine Vollnarkose notwendigen Dosierungen der Narkosemittel reduziert werden, was sich nochmals günstig auf die Verträglichkeit auswirkt.

 

Die Operation

 

Durch eine  stetige Weiterentwicklung nach aktuellen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung konnten in den letzten 20 Jahren   moderne Narkosemittel in die tägliche Routine Einzug finden. Dadurch ist die Anästhesie nochmals deutlich sicherer und schonender geworden. Zudem ermöglicht modernste Überwachungstechnik der Vitalwerte (z.b: Blutdruck, Sauerstoffgehalt im Blut, Atmung) dem Anästhesisten sofort auf ungewollte Schwankungen zu reagieren, lange bevor es zu kritischen Momenten kommt.

Die Entlassung

Die langjährige Erfahrung unseres Anästhesie-Teams und gute Steuerbarkeit der Narkosemittel ermöglicht eine schmerzfreie Operationen, eine kurze Verweildauer im Aufwachraum und rasche Entlassung in die eigenen vier Wände. Dadurch wird gerade bei älteren Patienten einem postoperativen Delir ("Verwirrtheit") vorgebeugt. In der Regel können uns auch betagte Patienten innerhalb von 1-2 Stunden nach der Operation wieder vollständig wach, orientiert und schmerzfrei verlassen. 

Die Anmeldung ist telefonisch besetzt:

Mo - Do von 08.00 bis 12.00 Uhr

Mo - Do von 14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Anschrift

Tagesklinik Hofheim am Taunus

Reifenberger Straße 6

65719 Hofheim am Taunus

Kontakt

Telefon: 06192 5061 od. 5062

Telefax: 06192 5063

E-Mail: info@tagesklinik-hofheim.de